» Piraten LV Berlin » 1_Info-Forum » #130: (Dauerläufer) i213: Hinweise zur Datenverwendung und Datenschutz

i213: Hinweise zur Datenverwendung und Datenschutz

7 Unterstützer

Dies ist eine aktuelle Zusammenfassung der sehr ausführlichen Datenschutzerklärung. Bitte dokumentiert durch Eure Unterstützung dieser Initiative, dass Ihr diese Hinweise gelesen und akzeptiert habt. Bei späteren Änderungen in dieser Initiative werdet Ihr durch die Glocke im Infobereich erinnert, die Versionen zu vergleichen und Eure Unterstützung zu aktualisieren.

Hinweise zum Datenschutz, Kurzfassung

LiquidFeedback ist eine interne Plattform der Piratenpartei für die Diskussion und Abstimmung von Themen. Grundprinzip ist die Transparenz der Inhalte, des Diskussions- und Abstimmungsverhaltens der berechtigten Teilnehmer.

Es werden keine verpflichtenden persönlichen Daten erfasst, alle Angaben und Inhalte durch den Benutzer sind freiwillig.

Alle von Teilnehmern erstellten Text-Inhalte sind allen anderen registrierten Teilnehmern sichtbar und werden dauerhaft gespeichert.

Für die von ihm/ihr erstellten Inhalte (auch Links) ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich.

Beim Austritt aus der Piratenpartei wird der Teilnehmer entfernt, die von ihm/ihr erstellten Inhalte bleiben aber ohne Bezug zum ursprünglichen Teilnehmer erhalten. Auch auf Antrag des Teilnehmers kann der Account gelöscht werden, ein neuer Account ist dann aber nicht mehr möglich.

Es gibt keine Verbindung zu Fremdsystemen, es werden keine technischen Analysen zum Verhalten von Teilnehmern gemacht.

Technische Details:

Benutzer erhalten von der Mitgliederverwaltung der Piratenpartei einen Registrierungscode. Mit diesem können sie sich am System registrieren, und müssen obligatorisch einen beliebigen, für alle sichtbaren Benutzernamen oder Pseudonym angeben, zudem einen privaten Anmeldename und Anmeldekennwort erfassen. Alle weiteren Angaben im Benutzerprofil sind freiwillig. Nur die Mitgliederverwaltung der Partei kann in Zusammenarbeit mit der Systemadministration einen pseudonymen Teilnehmer*in sicher einem realen Mitglied der Partei zuordnen.

Ein einziges Session-Cookie (eine Zufallszahl) wird auf dem Computer des Teilnehmers abgelegt, um die Anmeldung des Benutzers zu dokumentieren. Über dieses werden Anfragen innerhalb der Sitzung dem angemeldeten Benutzer zugeordnet.

LQFB speichert selbst keine IP-Nummern. Nur die Serverprotokolle enthalten die üblichen Anfragen von Nutzern mit ihren IP-Nummern. Auswertungen und Statistiken werden nicht erstellt. Der anonymisierte Download der Datenbank sowie ein externes API für den Zugriff auf die Daten sind nicht realisiert.

Nachrichten:

Das System fragt und speichert für jeden Teilnehmer*in eine Mail-Adresse, über die der Teilnehmer Nachrichten vom System und von anderen Teilnehmern erhalten kann. Die Angabe dieses Mail-Zugangs ist erwünscht, um vollumfänglich teilnehmen zu können, man kann jedoch auch ohne diese Benachrichtigungsfunktion fast alle Funktionen nutzen.

Nachrichten, die Benutzer an andere Teilnehmer senden, werden nicht im System gespeichert. Sie enthalten im Betreff immer den öffentlichen Benutzernamen des sendenden Teilnehmers, seine Absenderadresse aber nur, wenn der Sender diese in seinem öffentlichen Profil freiwillig eingetragen hat.

  • Die Adresse wird niemals offengelegt. Ein Teilnehmer kann die Adresse jederzeit neu festlegen (Double-opt-in Verfahren)
  • Standardmäßig ist die Benachrichtigung aktiviert. Man kann selbst im Profil einstellen, welche und zu welchem Zeitpunkt die Benachrichtungen gesendet werden.
  • Er/Sie kann Nachrichten von allen oder von bestimmten anderen Teilnehmern blockieren.
  • Nachrichten werden ausschliesslich in Text-Form gesendet, sie enthalten keine aktiven Inhalte.
  • Systemnachrichten enthalten nur einen Link in das LQFB. Der Administrator kann sich für wichtige Mitteilungen über eine Nachrichtensperre hinwegsetzen.

Persönliche Angaben

Alle persönlichen Angaben zum Teilnehmer im Profil sind freiwillig. Sie sind sichtbar für alle anderen Teilnehmer der eigenen Gliederung (z.Zt. LV-Berlin, Vorstand, Bezirksverband)

Das System ist nicht öffentlich. Nicht registrierte Besucher sehen ausschliesslich die Aktivitäten auf der Spielwiese, ohne jeden Bezug zu Teilnehmern.

Inhalte:

Es ist zu beachten, dass Teilnehmer für die Inhalte ihrer Initiativen und Kommentare selbst verantwortlich sind. Ebenfalls für Links auf andere Seiten, welche die Teilnehmer in Ihre Initiativen oder Statements einbauen. Sie sollten persönliche Daten in den Inhalten also nur ganz bewusst preisgeben in der Kenntnis, dass diese nicht vergessen werden.

Auf Antrag an die Administration können in begründeten Fällen vom Teilnehmer bis zum Ende der Diskussionsphase selbst zurückgezogene Initiativen auch aus dem System gelöscht werden.

Der Systemadministrator kann im Auftrag des Landesvorstands unzulässige Inhalte blockieren oder entfernen.

Verbindungen:

  • Es werden keinerlei Daten an andere Institutionen oder Firmen übermittelt.
  • Es ist aber nicht auszuschliessen, dass ein registrierter Teilnehmer die für ihn sichtbaren Daten sammelt und weitergibt.
  • Es gibt keine Verknüpfungen zu Social-Media, keine Plugins.
  • Es wird keinerlei Werbung eingebunden.
  • Die Inhalte werden technisch auf einem Server des Landesverbands in DE verarbeitet.
  • Ein verschlüsseltes regelmäiges Backup wird auf einem externen Server in DE aufbewahrt.

Nettiquette:

Alle Inhalte, die Benutzer eintragen (auch pseudonyme Benutzer), können von der Mitgliederverwaltung des LV auf Auftrag des Vorstands mit Hilfe des Systemadministrators einem realen Mitglied der Piratenpartei Berlin zugeordnet werden. Diese ist für die Inhalte verantwortlich. Damit dürfte die Versuchung entfallen, unzulässige Inhalte einzutragen (Hass-Sprache, Mobbing, unzulässige Links).

Teilnehmer sollen in ihren Inhalten keine Werbung für Produkte betreiben.

Die Anzahl der möglichen Initiativen eines Teilnehmers innerhalb eines Zeitraums ist begrenzt (Überlast-Schutz).

Um die Prüfung vorhandener Inhalte und Themen vor der Erstellung neuer Initiativen wird gebeten.

Rechtliches:

Für das Auskunftsrecht bitte wenden an die Verantwortliche Stelle und Verarbeiter: (siehe auch Impressum)

Piratenpartei Berlin Pflugstr. 9A 10115 Berlin, Germany

Support: LQFB (at) piratenpartei.berlin

Noch keine Verbesserungsvorschläge